Fähigkeiten

entdecken und entwickeln

Unserer Beobachtung nach geschieht Entwicklungsförderung vielfach außerhalb des Unterrichts (auch) durch eine ästhetisch gestaltete und anregende Umgebung. Wir legen Wert auf die einladende, kommunikationsfördernde Gestaltung unseres Eingangsbereichs als Einladung an die Kinder zur mehr oder weniger unbewussten Informationsentnahme.

Die Leseförderung ist einer der Schwerpunkte im Leben und Lernen an unserer Schule. Die Schulbibliothek wurde bewusst in einem großzügigen Raum im Eingangsbereich eingerichtet. Sie ist nicht nur als Ausleihbibliothek mit bestimmten Öffnungszeiten, sondern auch als Kommunikationszentrum, als Ort des gemütlichen Lesens und als Arbeitsbibliothek zur Informationsbeschaffung konzipiert.
Die Klassen können hier zu vielen Themen Bücher finden und mit diesen im Unterricht arbeiten. Der Kompetenzerwerb im selbstverständlichen Umgang mit Büchern verfolgt langfristig das Ziel, lebenslanges Lesen zu fördern. Zusätzlich stehen den Kindern in ihren eigenen Klassenräumen jeweils eine Klassenbibliothek zur Verfügung.

Gelegentlich haben wir Autorenlesungen in der Schule. Die originäre Begegnung mit Schriftstellern und Schriftstellerinnen bietet die schönste Möglichkeit, in Kindern die Lust zum Schreiben und Lesen zu wecken.

Als Teil einer integrativen Medienerziehung bieten sich folgende Erschließungsmethoden an: szenisches Spiel, die Erarbeitung eines Theaterstückes, eines Hörspiels und Schreiben freier Texte.

In der Medienerziehung nutzen wir Printmedien, audio-visuelle Medien und den Computer. Unsere Klassen sind mit Medienecken ausgestattet. Außerdem verfügt unsere Schule über einen Computerraum mit 12 PCs.
Als Angebot für interessengeleitetes Lernen werden Arbeitsgemeinschaften (siehe auch Offener Ganztag) von den Kindern gerne wahrgenommen. Angeboten werden z.B. Garten-AG, Basketball-AG, Tanz-AG, Theater- und Musical-AG, Mädchen- und Jungenfußball-AG, Pausenhelfer-AG und eine Lese-AG.

Zum festen Bestandteil des Unterrichts unserer Schule gehören auch Besuche außerschulischer Lernorte. Museen, Theater, Ausstellungen, Fahrten zum WDR, zur AWB, zur Zooschule und zu verschiedenen Bauernhöfen; die Liste der außerschulischen Lernorte in Köln ist lang.